Gryp von Rostock


Typ: 8-KR-Yacht
Konstrukteur: Anton Miglitsch, 1964
Gebaut: 1966 von der Werft Schmidt, Hoopte, Oberelbe

Technische Daten:

Länge ü. Deck 13,05 m
Breite 3,5 m
Tiefgang 2 m
Verdrängung 13 t
Takelung Slup hochgetakelt
Großsegel 52,30 qm
Fock 52,30 qm
Motor Volvo MD22
Leistung 59 PS

Die Gryp von Rostock wurde als 8-KR-Yacht in den 1960ger Jahren von Anton Miglitsch für Wettfahrten wie der Nordseewoche oder Transatlantikregatten entworfen.

Der S-Spanter mit den kleinen Aufbauten ist vom germanischen Lloyd fürweltweite Fahrt klassifiziert.
Als Stahlschiff verkörpertet sie noch heute das besondere handwerkliche Können der damaligen Werftarbeiter. Der Langkieler bietet viel Platz unter Deck und eignet sich daher hervorragend fürs Fahrtensegeln. Eine für Klassiker starke Motorisierung (59 PS) und das gut vom Propeller angeströmte Ruder macht sie auch in engen Häfen beherrschbar. Der plattdeutsche Name Gryp ist das Wappentier von Rostock, „der Greif“.